Fotografie

wurde vermischt aus dem englischen Wort
"photogenic" = durch Lichteinwirkung entstanden

und

dem französischen Wort "héliographie" = Lichtpause

Zitat der Woche

Achte dich selbst, wenn du willst, dass andere dich achten sollen!

(Adolph Freiherr von Knigge)
46. KW

aktuelle Veranstaltungen

Matisse – Bonnard

Städel-Museum Frankfurt

13. September 2017 - 14. Januar 2018

 

Picknick-Zeit

Museum für angewandte Kunst

6. Mai - 17. September 2017

 

Fotos - 50 an der Zahl

Hallo,

ich habe mich entschlossen an dem Projekt 50f teilzunehmen. Gestartet wurde das Projekt auf der Seite irgendschoen. Das Prinzip ist ganz einfach – in einem Zeitraum, den man sich selbst vorgibt, 50 Bilder veröffentlichen.

Was??? So einfach??? Natürlich nicht! Es soll schon das Auge für die Fotografie schulen. Deshalb gibt eine Liste mit 50 Begriffen (für alle gleich), die fotografisch „abgearbeitet“ werden sollen – Reihenfolge ist egal.

 

Ein paar kleine Regeln sollten aber beachtet werden

- keine Archivbilder (eh‘ klar, sonst hätte ich die Aufgabe schon erfüllt…)

- Bildbearbeitung nur in dem Maße, wie es auch analog möglich wäre (z.B.
  Abwedeln, Nachbelichten, Filter, schwarz-weiß (kein ColorKey) u.ä.)

- pro Stichwort ein Foto.

 

Alles sonst noch wissenswerte über die Projekt findet Ihr auf der Seite von irgendschön.

 

Ach so, fehlen noch Zeitraum und Themen. Ich werde versuchen vom 21.08.2013 - 20.08.2014 die folgenden Themen abzulichten.

1.   Heimat

2.   Verbunden

3.   Ferne

4.   Gelb

5.   Zerrissen

6.   Enge

7.   Leer

8.   Mittendrin

9.   Weite

10. Ende

11. Gefühlt

12. Kälte

13. Roh

14. Raum

15. Elektrisch

16. Ewig

17. Oben

18. Fotografie

19. Zwei

20. Musik

21. Leicht

22. Monument

23. Straße

24. Anfang

25. Struktur

26. Alt

27. Schlüssel

28. Industriell

29. Maske

30. Freiheit

31. Luft

32. Gefangen

33. Mystisch

34. Distanz

35. Verletzlich

36. Kristall

37. Stadt

38. Schwer

39. Wärme

40. Rot

41. Hölzern

42. Leuchten

43. Superman

44. Hut

45. Wetter

46. Eins

47. Spiel

48. Nacht

49. Wasser

50. Werkzeug


- meine Gedanken zu den Aufnahmen

1. Ohne allzu patriotisch zu wirken, aber das symbolisiert nun mal meine
    Heimat.

2. Eine Bahnlinie verbindet einen Ort mit einem anderen.

3. Wenn eine Autobahn nicht in die Ferne führt...

4. Schon als Kind war die Farbe gelb für mich ein Synonym für die (damals noch
    Deutsche Bundes-) Post.

5. Nichts wird öfter zerrissen als eine Zeitung von gestern oder auch ein Plakat
    über Vergangenes.

6. Ganz schön eng, solch' alte Gassen.

7. Die Röhre führt scheinbar ins Leere.

8. Mittendrin in zweierlei Hinsicht: mitten durch und mitten zwischen den Reifen

9. Die ganze Weite de Himmels für die Vögel.

10. Das ist ganz eindeutig das Ende eines Hauses.

11. Da hat anscheinend jemand etwas gefühlt...

12. Gott sei Dank kam zur sozialen Kälte nicht noch die winterliche dazu

13. Wo rohe Kräfte sinnlos walten, ...

14. Der meistgesuchte Raum in der Frankfurter Innenstadt - der Parkraum.

15. ganz viel Elektrik-Trick

16. Dieses Symbol der Geburt wird es wohl ewig geben. Dieser hier steht in der
       Bethmann-Bank

17. Ein Treppenhaus führt auch nach oben.

18. So etwas wollte ich schon immer mal machen. Und zum Stichwort hätte ich
       mich noch selbst im Spiegel fotografieren können, fand aber diese Lösung
       besser.

19. Das war einfach Zufall - gesehen und gewusst, das ist "Zwei".

20. Wenn der kleine Kerl keine schöne Musik macht, wer dann?

21. Leicht, aber elegant.

22. Ein ganz neues Monument in Frankfurt - die Osthafenbrücke.

23. Die von mir meist befahrene Straße - ein Radweg.

24. Wie passt das den zu Anfang? Na, diese Traube ist der Anfang eines guten
       Rieslings.

25. Die Struktur passt prima zu Nr. 24.

26. Dieser alte Zaun steht am Bethmann-Park in Frankfurt.

27. Einzelne Exemplare aus einer Sammlung von vielen.

28. Das "lief" mir auf dem Weg zur Arbeit über die Füße - am nächsten Tag Stativ
       mitgenommen und hier ist das Ergebnis.

29. Solche Masken trugen doch auch die Panzerknacker.

30. Ein Beruf mit sicher großem Freiheitsgefühl, Schnappschuss aus dem MyZeil

31. Eine Kreuzung in der Luft.

32. Wo ist man denn gefangen? Diesseits oder jenseits der Tür?

33. Nein, kein gelandetes Ufo - nur die Oberlichter der unteirdischen Schirn-
       Kunsthalle.

34. In großer Distanz Spuren von etwas, das große Distanzen zurücklegt.

35. Nicht verletzlich? Na, dann einfach mal dranstoßen.

36. So könnte die Struktur eines Kristalls aussehen. Hängt im Experiminta

       Frankfurt

37. So einer lebt mitten in der Stadt (Frankfurt).

38. So eine Baggerschaufel ist ganz schön schwer.

39. Am Ende eines Tages geht die Wärme (und kommet hoffentlich wieder).

40. Morgen- und Abendrot - für mich das schönste Rot. Hier war es morgens

41. Ein durch und durch hölzernes "Denkmal"

42. Die Leuchten der Griesheimer Schleuse am frühen Morgen.

43. Wer Meere anheben und senken kann, muss ein Superman sein.

44. Der Hut eines "Mohren" im Bolongarogarten.

45. Die DZ-Bank im Nebel - Wetter im Dezember

46. "Eins"am und allein steht das Blümchen hier.

47. Das Spiel des Tritonbrunnens mit dem Wasser.

48. Mein Lieblingsmotiv: die Frankfurter Nacht

49. Der Main bei Frankfurt-Fechenheim.

50. Ein Werkzeug aus dem Frankfurter Zoo.