Fotografie

wurde vermischt aus dem englischen Wort
"photogenic" = durch Lichteinwirkung entstanden

und

dem französischen Wort "héliographie" = Lichtpause

Zitat der Woche

Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

(Albert Schweitzer)
3. KW

aktuelle Veranstaltungen

Matisse – Bonnard

Städel-Museum Frankfurt

13. September 2017 - 14. Januar 2018

 

 

Kunst im öffentlichen Raum

Kunst im öffentlichen Raum, auch als Public Art bezeichnet, gilt als ein Sammelbegriff für Kunstwerke unterschiedlicher Epochen und Stile, die im kommunalen öffentlichen Raum, also in den städtischen Parks, auf Straßen oder Plätzen von jedermann zu erleben sind.
(aus Wikipedia).

Damit ist Kunst nicht nur auf Museen oder ähnliches beschränkt, sonder steht einfach mitten in der Stadt. Bekanntestes Beispiel sind die Nanas von Niki de Saint Phalle in Hannover. Aber nicht nur solche Kunstwerke zählen dazu, sondern auch die ganz "normalen" Denkmäler, Brunnen und Skulpturen die wir teilweise schon gar nicht mehr wahrnehmen. Einige werden bestenfalls als Treffpunkt benannt. 

Ich habe jetzt einige Kunstwerke in Frankfurt am Main abgelichtet - erst einmal nur die im Innenstadtbereich und auch das sind schon ziemlich viele. Ich muss zugeben, es sind manche dabei, an denen ich meist achtlos vorübergegangen bin. Die Aufnahmen habe ich ausnahmelos mit einer 50mm-Festbrennweite gemacht - nur eventuell noch etwas zugeschnitten. 

Ich hoffe, ich kann mit der Aussage des ehemaligen Kulturreferenten der Stadt Frankfurt am Main, Hilmar Hoffmann mehr Menschen an diese Kunst heranbringen: "Kultur für alle!" 

 

Da es über alle diese Kunstwerke bereits eine eigene Seite gibt - eher text- als fotolastig - werde ich immer wieder für mehr Inhalte auf diese Seiten verlinken.