Fotografie

wurde vermischt aus dem englischen Wort
"photogenic" = durch Lichteinwirkung entstanden

und

dem französischen Wort "héliographie" = Lichtpause

Zitat der Woche

Der Ruhm folgt der Tugend gleichsam wie ein Schatten.

(Marcus Tullius Cicero)
38. KW

aktuelle Veranstaltungen

Matisse – Bonnard

Städel-Museum Frankfurt

13. September 2017 - 14. Januar 2018

 

Picknick-Zeit

Museum für angewandte Kunst

6. Mai - 17. September 2017

 

Der Fotograf hinter StumpFoto

zum Vergrößern nur mit der Maus auf das Bild zeigen

Ich möchte mich hier nur kurz vorstellen. Wer etwas darüberhinaus wissen will, der kann mich gerne fragen. Ich werde mich bemühen, alle Fragen ehrlich zu beantworten. 

Ich bin 1965 in Mainz geboren. Nach Schulausbildung und abgeschlossener Schreinerlehre bin ich nach zwölf Jahren Bundeswehr bei der Stadt Frankfurt am Main gelandet. Ich bin verheiratet und habe einmal Nachwuchs - ist schon aus dem Haus.

Ich habe schon immer gerne mal fotografiert, ab 2004 dauerhafter mit einer Canon Ixus 400, also einer Kompakten. Das war aber mehr geknipst ohne großartige Bildbearbeitung. Seit Februar 2011 bin ich mit der Sony Alpha 380 aktiv. Über die Internetseite des Club Sonus, der Seite der Alpha Fotografen konnte ich, auch mithilfe zweier dort stattfindender Fotokurse, meine Fähigkeiten verbessern. Aus dem Fortgeschrittenenkurs stammt auch das obige Selbstporträt.

Ich habe meine Kamera immer öfter bei mir, vor allem wenn ich mit dem Rad, meinem zweiten Hobby, unterwegs bin. Meine Fotos - die ich im RAW-Format fotogtafiere - bearbeite ich mit Lightroom 5.7.1 und GIMP 2.8.14.

Ich versuche, mich immer an Karl Valentin zu halten:

Ich freue mich immer, wenn es regnet. Wenn ich mich nicht freue, regnet es doch auch.

 

Grüße

Peter Stumpf